· 

Botschaft eines klugen Hundes zu Weihnachten

 

An dieser Stelle möchte ich gerne die Worte von Buddy teilen. Ich denke, sie sind es wert, von so vielen Menschen wie möglich, gelesen zu werden:

 

 

 

„Auch wenn ihr den akustischen Lärm, das, was von außen an euer Ohr dringt, ausschaltet, dann hinterlässt die digitale Welt noch immer Spuren in euren Herzen und Gedanken. Denn, selbst wenn ihr nichts hört und den Ton ausschaltet, hinterlassen die Worte, die ihr lest und die Bilder, die ihr seht einen Lärm in eurem Kopf. Ein Rauschen, Toben und Lärmen. Gerade so, als würdet ihr das alles hören.

 

 

Deshalb rate ich euch, geht dorthin, wo ihr Dinge seht, die euren Augen und eurer Seele guttun. Lest auch mal ein heiteres Buch, es muss nicht immer alles ernsthaft sein. Schaut den Vögeln zu und habt Freude an deren und an eurem Sein. Lasst es sein, euch immer mit Informationen zu versorgen. Die wahre Ruhe werdet ihr mit einem Handy in der Hand und Nachrichten im Kopf nicht finden. Es lässt euren Kopf nicht klar werden und ihr werdet abgeschnitten – schneidet euch damit selbst ab – von eurer Intuition, die sehr gut weiß, was ihr braucht und was euch guttut.

 

 

Gönnt euch Ruhe im Kopf, damit auch Ruhe im Körper einkehren kann. Das kann wohltuend sein bei manchen körperlichen Beschwerden. Und damit meine ich nicht die Ruhe, die ein Glas Wein oder ein Film euch verschaffen können. Das nenne ich nicht Ruhe, das nenne ich stumpf sein. Die richtige Ruhe, die ich meine, bringt eine unglaubliche Klarheit mit sich. So, wie es ein kalter Wintertag tut. Klarheit im Kopf, so, wie wenn ihr alles, was lose darin rumliegt, in Regale räumt, in die es reingehört und endlich wieder Ordnung schafft und Platz für Neues. Habt keine Angst, es geht dadurch nichts verloren, es geht nur alles an seinen Platz.

 

Nutzt die Tage, die sich euch bieten, um auf diese Art den größtmöglichen Nutzen für euch rauszuholen.

 

 

Das ist mein Rat für euch für diese Zeit."