· 

Fun Facts aus meinem Single-Haushalt mit Hund

1. Frederik und Buddy hatten früher andere Namen

Frederik ist als Fred bei mir eingezogen und Buddy hörte auf den Namen Nanuk.

2. Wir stehen nicht gerne vor 6 Uhr morgens auf 
Wenn mein Wecker doch mal früher klingelt - was sich natürlich oftmals nicht vermeiden lässt - versuchen Frederik und  Buddy sich so lange es irgendwie geht unsichtbar zu machen.

3. Meine Hunde und ich haben dieselbe Zahnbürste  

Gut, das stimmt nicht ganz. Die Hunde haben eine Ultraschall-Zahnbürste um der Zahnsteinbildung vorzubeugen. Weil ich die so genial fand, hab ich mir die Menschen-Version davon dann irgendwann auch gekauft. Nun haben wir alle dieselbe Zahnbürste.

4. Beim Wandern vespern wir immer gemeinsam

Wir sind gerne zu Fuß unterwegs. Und natürlich darf ein Vesper im Rucksack auf unseren Touren nicht fehlen. Es ist aber

schon vorgekommen, dass nur die Hunde etwas zu futtern bekommen haben, weil ich mein Vesper vergessen hatte.

5. Bei uns gilt: Funktionalität ist wichtiger als Optik

Auch wenn ich es schön finde, wenn Frauchens Outfit zu dem ihrer Hunde passt - wir sind einfach so gut wie immer im Wald und

auf den Wiesen unterwegs und kommen häufig total verdreckt wieder nach Hause. Daher müssen unsere Sachen alle praktisch,

stabil und gut waschbar sein. Und manchmal schaffe ich es dann doch, dass alles irgendwie zumindest ein bisschen    

zusammenpasst.

6. Meine Frisur muss Pferdeschwanz-tauglich sein

Denn ich gehe immer direkt vor und nach der Arbeit Gassi. Manchmal mache ich auch eine Mittagspause und bin in dieser Zeit

natürlich auch mit den Hunden unterwegs. Komplizierte Frisuren und Haarspray haben daher in meinem Leben keinen Platz.

Auf meinen Kopf muss immer eine Mütze als Regenschutz passen. Zum Styling danach ist selten Zeit.

7. Ich kann nicht einparken

Und deshalb fahre ich einen Kleinwagen, obwohl mehr Platz im Hundeauto schon ganz praktisch wäre.

Wer weiß, vielleicht lerne ich das Parken ja irgendwann mal noch.

8. Meine längste Wanderung ging über eine Distanz von ca. 900 km

Und zwar auf dem Jakobsweg durch Spanien. Aber das war bevor ich einen eigenen Hund hatte.

9. In meiner Wohnung gibt es hundefreie Zonen

Ich liebe meine Hunde und genieße die Zeit mit ihnen. Aber was ich gar nicht mag sind: Hundehaare im Bad, im Bett und auf dem

Sofa. Deshalb habe ich diese Plätze zu hundefreien Zonen erklärt. Es schadet den beiden nicht, ein paar Grenzen zu haben.

10. Frederik und Buddy sind bei jeder Tierkommunikation mit dabei

Und wenn ich die beiden doch einmal im Wohnzimmer vergesse, protestieren sie sofort.

11. Frederik und Buddy schlafen fast immer im gleichen Hundebett

Das ist eben eine echte Männerfreundschaft :-)

12. Wenn ich nachts zu lange arbeite zeigt mir Frederik, wann es Zeit ist, Feierabend zu machen

Wenn ich seine Signale nicht beachte, dann hab ich sicher am nächsten Morgen einen Haufen in der Wohnung, den ich nach dem Aufstehen dann erstmal wegwischen darf. Das ist immer so.

13. Wenn die Hunde Geburtstag haben, bekommen sie immer einen Hackfleischkuchen

Frederik und Buddy sind Hunde. Ihr Geburtstag ist ihnen selbst reichlich egal. Mir aber nicht. Deshalb gibt es keine richtigen Geschenke, sondern etwas besonders Leckeres zu futtern. Ich denke, das ist ein guter Kompromiss für uns alle.

14. Jedes Paket, das mit der Post kommt, wird ausgiebig beschnüffelt

Aber das kennt vermutlich jeder Hundehalter.

15. Das Teuerste an der Hundehaltung sind für mich die Schuhe

Wanderschuhe, Walkingschuhe, Winterschuhe..... Als Single mit Hund ist man auf jeder Gassirunde mit dabei. Da kommen über die Monate schon ein paar Kilometer zusammen.

16. Ich wurde schon in der Abizeitung als "Hundenarr" bezeichnet

Was soll ich sagen? Einmal Hundenarr, immer Hundenarr - oder sagt man heute Hundenärrin dazu?

17. Wovon wir 3 immer zu viel essen

Frederik und Buddy lieben Leberwurst. Und Leberkäse. Und Fisch. Und selbst gebackene Hundeleckerli.

Ich bin schon etwas anspruchsvoller. Aber bei Käse, Oliven, Baguette und Rotwein kann ich nie "nein" sagen.

18. Frederik ist zertifizierter Tierheilpraktiker - eigentlich

Denn er war bei der Ausbildung und auch bei der Prüfung immer an meiner Seite. Vielleicht sollte ich mal nachfragen, ob er auch ein Zertifikat erhalten kann? Buddy ist erst am Ende der Ausbildung zu uns gestoßen, ansonsten hätte er die Prüfung sicherlich auch mit Bravour bestanden.

19. Frederik und Buddy sind wasserscheu

Wobei Frederik wenigstens mir zuliebe ab und an ins Wasser geht.

20. Als ich noch keine Hunde hatte, bin ich sehr viel Fahrrad gefahren

Inzwischen gehe ich fast nur noch Gassi - das mach ich aber dafür ausgiebig. 

21. Ich liebe Kuchen 

Vor allem Käsekuchen. 

22. Ich hätte furchtbar gerne noch Mäuse als Haustiere 

Da Frederik und Buddy aber ambitionierte und erfolgreiche Mäusefänger sind, lasse ich das lieber sein. 

23. Manchmal rette ich im Zoohandel Heuschrecken 

Und lasse sie dann auf der Wiese frei. Ich habe keine Ahnung, ob die da lange überleben können oder von Vögeln gefressen werden. Aber so hatten sie wenigstens noch einmal in ihrem Leben Gras unter ihren Füßen. Ich hoffe einfach, dass das eine gute Tat ist. 

 

Wird fortgesetzt.....

 

 

Kommentare: 6
  • #6

    Heike mit Fellnasen (Mittwoch, 21 Juli 2021 15:29)

    Wenn ich das so lese, sehe ich Euch 3 wie Ihr leibt und lebt � Einfach Marion live....weiter so!

  • #5

    Julia Junge - Streiten erlaubt! (Sonntag, 18 Juli 2021 19:02)

    So lange Ihr nicht das gleiche vespert ;-) Deine Facts klingen nach einem schönen Leben mit Deinen Hunden. Hackfleischkuchen zum Geburtstag klingt gut. Für mich wäre dann eher Hefezopf oder Käsekuchen passen :-) Liebe Grüße, Julia

  • #4

    Daniela Iris (Sonntag, 18 Juli 2021 17:03)

    Hallo Marion,
    Punkt 3 total witzig �,
    habe herzlich gelacht.
    Freue mich schon auf die Fortsetzung.
    LG Daniela

  • #3

    Sonja (Sonntag, 18 Juli 2021 16:51)

    sehr sympathisch geschrieben! Weiter so. Grüße von einer anderen Hundemama �
    https://blog.sonjastrohmaier.de/funfacts-ueber-mich/

  • #2

    Netreisetagebuch (Sonntag, 18 Juli 2021 14:03)

    Hallo Marion,
    als ich die Überschrift zu Punkt 3 gelesen habe, musste ich kurz geschockt innehalten. „Da geht die Hundeliebe aber dann doch etwas zu weit, oder?“, dachte ich mir. Zum Glück konntest du dieses Phänomen aber noch aufklären. �
    Man darf die „Fun Facts“ halt nicht allzu ernst nehmen, das ist bei meinen ganz genauso �
    Liebe Grüße
    Annette

  • #1

    Marion Kovacs (Sonntag, 18 Juli 2021 13:10)

    Also liebe Marion .. ich würde liebend gerne noch mehr erfahren. Beim lesen hab ich will vor mich hingeschmunzelt, denn ich hab mich in vielem selbst gefunden � .. egal ob wir 3 Dreckspatze auf Erkundungstour unser Leberwurstbrot teilen, sie lieben mich bedingungslos in meinem Hunde-Outfit und schräger Frisur .. auch ich werde von meinen Jungs ermahnt nicht so spät ins Bett zu gehen .. und sie sind mir absolut nicht böse das es eine Couch- und Bett-freie Zone gibt. Ich bin mega dankbar für das Glück mit meinen Fellnasen ����
    Fühl dich herzlich gedrückt von uns �