Tierkommunikation

Nicht nur wir Menschen kämpfen oft mit seelischen Belastungen, unseren Tieren kann es durchaus genauso gehen.

 

Durch die Tierkommunikation ist es möglich, mit den Tieren in Kontakt zu treten und solche Belastungen zu erkennen.

 

Die Tierkommunikation kann unter Umständen helfen bei:

 

  • Vorbereitung auf anstehende Ereignisse (z.B. Besuch beim Tierarzt, Umzug, Reisen, Prüfungen....) Hierdurch respektieren wir die Angst und die Gefühle unserer Tiere und geben ihnen die Gelegenheit, besser mit der jeweiligen Situation umzugehen
  • Evtl. Erkennen von Beschwerden / Problemen (körperlich und seelisch)
  • Auflösen von Traumata und Bearbeiten von schmerzhaften (körperlich und seelisch) Erfahrungen
  • Erkennen und Bearbeiten von Verstrickungen innerhalb des Rudels oder der Familie
  • Kontakt zu vermissten Tieren. Hier gibt es allerdings keine Garantie das Tier zu finden, da es in der Regel ängstlich, gestresst und orientierungslos ist. Man kann allerdings unter Umständen erkennen, in welcher Verfassung sich das Tier befindet und es beruhigen
  • Kommunikation mit verstorbenen Tieren

Was kann die Tierkommunikation nicht:

  • heilen
  • manipulieren
  • erziehen

Die Tierkommunikation ersetzt also keinen Besuch bei einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker oder regelmäßiges Training, bzw. den Besuch einer Hundeschule.

 

Wie funktioniert das Ganze?

 

Die Tierkommunikation funktioniert über Telepathie. Telepathie bedeutet so viel wie Fernfühlen oder auch Fernwahrnehmen.

Hierfür benötige ich lediglich ein Foto des Tieres.

Auf dem Foto sollte nur das betreffende Tier zu sehen sein, keine anderen Menschen oder Tiere. Außerdem ist es hilfreich, wenn die Augen des Tieres zu sehen sind. Es genügt, wenn nur der Kopf auf dem Foto ist, es muss nicht das komplette Tier sein. Hilfreich ist auch der Name des Tieres.

 

Dann benötige ich natürlich die Fragen, die Du Deinem Tier stellen möchtet.

 

Ich führe dann in den nächsten Tagen ein Gespräch mit Deinem Tier, indem ich mich von Herz zu Herz mit ihm verbinde.

Das Tier schickt mir Gedanken, Gefühle, Wissen oder / und Empfindungen, die ich dann in Worte übersetze.

Hierbei versuche ich die Antworten, auf die von Dir gestellten Fragen zu bekommen.

 

Während des Gesprächs führe ich ein Protokoll. Dieses Protokoll sende ich Dir per E-Mail zu.

 

Es gäbe noch viel zu schreiben und zu berichten, was die Tierkommunikation betrifft. Dies würde aber den Rahmen meiner kleinen Webseite sprengen.

 

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, Interesse hast und mehr wissen möchtest, schreib mir gerne eine E-Mail oder nimm telefonisch Kontakt mit mir auf.