· 

Der erste Hund zieht ein - was muss ich kaufen

Als ich noch ein Kind war, hat meine Mutter jedes Mal, wenn ein neuer Hund eingezogen, ist ihren Vater - also meinen Opa - zitiert:

"Ein Hund muss versichert sein, bevor er ins Haus kommt."

Tatsächlich halten wir es bei uns in der Familie noch immer so. Schon vor dem Einzug kümmere ich mich um die Tierhalter-Haftpflicht-Versicherung. Und kann dann nachts wesentlich ruhiger schlafen.

 

Ansonsten gibt es natürlich Unmengen an Hundesachen, die man für das neue Familienmitglied kaufen kann. Manche sind wirklich wichtig - andere eher weniger. Daher empfehle ich, nicht gleich zu viel auf einmal anzuschaffen. Dein tierischer Freund wird dich hoffentlich über viele Jahre hinweg begleiten. Das ist Zeit genug um deine Bestände nach und nach aufzustocken.

 

Was du auf jeden Fall am Einzugstag im Haus haben solltest:

  • Leine
  • Halsband oder passendes Geschirr, ggf. sogar ein ausbruchsicheres Geschirr (besonders wichtig bei Hunden aus dem Tierschutz) 
  • eine Möglichkeit, den Hund sicher im Auto zu transportieren (z.B. eine Box oder die Möglichkeit, den Hund mit Geschirr anzuschnallen)
  • 1 Hundebett (oder auch mehrere)
  • Futternapf
  • mindestens 1 Wassernapf
  • Hundekotbeutel
  • Hundefutter und Leckerli, Kauartikel
  • ggf. Bürste oder Kamm zur Fellpflege
  • Zeckenzange (oder etwas Vergleichbares)

 

Später können dann noch dazukommen:

  • Trinkflasche und / oder Napf für unterwegs
  • Kuscheltiere und Spielzeug
  • Equipment, das zu deinem Hobby passt (z.B. Joggingleine, Fahrradanhänger, Bauchgurt)
  • Intelligenzspielzeuge
  • Trainingsutensilien
  • Wintermantel für Hunde, die wenig Unterwolle haben und schnell frieren
  • Anhänger für's Halsband mit deinen Kontaktdaten
  • Notfallapotheke
  • Stirnlampe für Spaziergänge im Dunkeln (die dunkle Jahreszeit ist länger als man denkt)
  • …..

 

Die Auswahl an Hundesachen im Handel ist unglaublich groß. Vielleicht geht es dir so wie mir, und es macht dir einfach Freude, für deinen Vierbeiner einzukaufen. Dagegen ist nichts einzuwenden. Vergiss bei aller Begeisterung aber bitte nicht, dass der Hund ein Rudeltier ist. Er braucht in erster Linie DICH und deine ZEIT. Spielzeug und Leckerli können niemals ein Ersatz für fehlende Zeit sein. Die Stunden, die du gemeinsam mit deinem Hund verbringst, stärken eure Bindung und das gegenseitige Vertrauen. Sie sind durch nichts zu ersetzen.

 

Ich wünsche dir und deiner Fellnase viele glückliche und gesunde gemeinsame Jahre.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0